Aktuelles                                  
HvO - was ist das?                    
Geschichte                                
Team                                        
Ausstattung                              
Einsatzgebiet                          
Bilder                                        
Kontakt                                    
Links                                        


Mitglieder Bereich                    






   


   

Hausen funkt Digital


17.04.2016:     Seit Freitagabend ist unser HvO-Einsatzauto mit Digitalfunk ausgestattet. Der Analogfunk wird dadurch ersetzt. Neu ist jetzt, dass wir im Einsatz noch schneller agieren können. Statt Funkgespräche, drücken die Einsatzkräfte nun nur noch entsprechende Zahlen. Ebenfalls neu ist, dass der Funk nun nicht mehr abgehört werden kann.
Die Helfer wurden in Leidersbach von Rettungsassistent Frank Endres entsprechend dem neuen Standard im Digitalfunk geschult.
Der HvO Standort Hausen setzt damit die Richtlinien des Kreisverbandes um.


Verstärkung!


12.03.2016:     Die Helfer vor Ort - Hausen können sich über ein neues Teammitglied freuen. Carmen Strehl wird ab sofort bei Einsätzen in Hausen, Hofstetten und Umgebung mit ausrücken. Seit 2006 ist Carmen qualifizierte Sanitäterin und hat seit dem weitere Zusatzqualifikationen im Bayerischen Roten Kreuz erworben. U.a. Fachdienst Technik und Sicherheit. Die Helfer vor Ort werden dadurch noch flexibler und sind bereits bei einer Ausrückquote von 86 Prozent.


Tanzturnier 2016


06.03.2016:     Im Auftrag des HCV-Hausen, dem Hausener Carnevalverein, haben die Sanitäter des HVO-Hausen, das heutige Tanzturnier, in der Hofstettener Turnhalle, von 10 Uhr Morgens bis 00 Uhr Nachts, 14 Stunden, sanitätsdienstlich abgesichert.
Mit bester Unterhaltung, flotten Tanz- und Showeinlagen überzeugten die Gardemädchen und -Jungen und ernteten viel Beifall. Auch die Requisiten konnten überzeugen, die sich stimmungsvoll zu den Kostümen und den Tänzen in die verschiedenen Szenen setzten.

Bilder wie immer in der Galerie.


Frühdefi Refresher 2016


31.01.2016:     Als eine der lebenswichtigsten Aufgaben des HvO ist die Wiederbelebung eines Patienten mit einem Frühdefibrilator. Die Überlebenschance sinkt mit jeder verstrichenen Minute ohne diese Hilfe, um weitere 10 Prozent. Um so wichtiger ist daher die jährliche Einweisung, Training und Schulung zu den neuen Standards. Mit den Kollegen aus Leidersbach waren 15 Helfer vor Ort um bei diesem Pflichttermin dabei zu sein. Unterrichtsleiter war Carsten Berberich.

Bilder wie immer in der Galerie.


Blutspendedienst des BRK


Blutspende:     Statistisch gesehen benötigt jeder Dritte Mensch in Deutschland einmal in seinem Leben ein Blutprodukt. Spenden tun nur 7 Prozent der Bevölkerung. Die Termine in Hausen zur Blutspende beim Bayerischen Roten Kreuz, den unsere Rotkreuz Kolleginnen und Kollegen aus Hausen durchführen findet ihr in unserer neuen Rubrik "Blutspendedienst", wenn ihr auf der linken Seite die entsprechende Grafik anklickt. Oder hier: Blutspendedienst




Prosit Neujahr


Silvester:     Die HvO-Gruppe Hausen wünscht allen Mitbürgern aus Hausen ein glückliches, zufriedenes, erfolgreiches und vor allem aber ein gesundes neues Jahr, das wir ganz besonders wünschen.
Wir haben ein ereignisreiches Jahr hinter uns. Im Durchschnitt sind wir alle zwei Wochen zu einem Noteinsatz ausgerückt. Für das entgegengebrachte Vertrauen möchten wir uns bedanken.
Und natürlich wollen wir auch 2016 wieder als Erste vor Ihrer Haustüre stehen, wenn Sie einen Notruf absetzen, um Ihnen Beste Versorgung zu garantieren.


Spende


Dezember 2015:     Was für eine tolle Überraschung! So kurz vor Weihnachten erhält die HvO-Gruppe Hausen eine große Spende über 693 Euro vom Musikverein Harmonie Hausen und dem Gesangsverein Sängerlust. Damit übergeben die beiden Vorsitzenden Peter Hein und Manfred Braun die Spenden des Adventskonzert direkt für einen guten Zweck weiter. Rene Wolz, HvO-Leiter kündigte bereits an die medizinischen Gerätschaften damit weiter zu verbessern. Wir möchten uns recht herzlich beim Musikverein und Gesangsverein bedanken.

Den Originalbericht aus dem Main-Echo: Hier



Weihnachten 2015


11. Dezember 2015:     Die Helfer vor Ort begehen ihre zweite Weihnachtsfeier, seit ihrem Bestehen. Zusammen kamen die Helfer, ihre Familien und der 1. Bürgemeister als Ehrengast.
Treffpunkt war wieder einmal der Erlenhof, mit dem wir bereits im vergangen Jahr gute Erinnerungen hatten. Neben Geschenken, gutem Essen und einem geselligem Abend in familiärer Atmosphäre ist es auch Zeit für ein kleines Revue:
Im Jahr 2015 wurden wir insgesamt 29 mal von der Leitstelle alarmiert. 25 mal konnten wir erfolgreich zum Einsatzort ausrücken. Unter den Notfällen waren 23 aus Hausen und 6 Patienten aus Hofstetten. Aus der Statistik liest sich ebenfalls eine starke Tendenz zu Problemen mit Herz, Kreislauf und Atmung.
Neben Notfällen etablierte sich die HvO-Gruppe zusätzlich bei Sanitätsdiensten und stellte unter anderem beim Tanzturnier des HCV, den Clingenburger Festspielen und dem Churfrankenlauf eigene Sanitätsdienste. Wir konnten die Zusammenarbeit mit der Leidersbacher HvO-Gruppe erweitern und haben zudem eine Ersthelferin zur Sanitäterin ausbilden lassen. Durch das aufstellen zweier Kleidercontainer konnten zudem neue Einsatzschuhe nach Vorschrift für die Mitglieder finanziert werden. Ein weiterer Container steht jetzt außerdem in Hofstetten.

Das sehr erfolgreiche Jahr möchten wir mit den besten Weihnachtswünschen abschließen und wünschen allen Bürgern frohe, glückliche und vor allem gesunde Weihnachten!

Zu den Bildern


Die Helfer vor Ort im Bauer Markt


21. November 2015:     Bauer Markt - Angebote der Woche: Kalbsbraten 1Kg für 14,90 Euro, Zott Sahnejoghurt 0,35 Euro. Blutzucker, Blutdruck, Sauerstoffsättigung, Herzfrequenz,.. umsonst!
Mal ganz anders durften sich die Helfer vor Ort aus Hausen präsentieren. Im Bauer Markt neben Lebensmittel, Backwaren und Haushaltsartikel. Kunden hatten heute die Möglichkeit sich direkt beim einkaufen den Blutdruck, Blutzucker und weitere vitale Werte messen zu lassen.
Was sich zunächst ungewöhnlich anhört, entpuppt sich auf den zweiten Blick als sinnvolle Kombination. Haben besonders Lebensmittel oft einen großen Einfluss auf Werte wie den Blutzuckerspiegel. Auch bei niedrigem Blutdruck hilft manchmal schon eine Ernährungsumstellung, hin zu Hülsenfrüchten, Hafer und Lakritze. Eine salz- und fettärmere Ernährung kann einen hohen Blutdruck eventuell wieder runter bringen.

Die Aktion in Kooperation mit dem Bauer Markt kam bei den Kunden gut an. Viele Interessierte liesen ihre Vitalwerte checken und informierten sich über unsere Arbeit in Hausen, Hofstetten und Umgebung.

Bilder aus dem Bauer Markt



Ehrung für Manfred Schüßler


19. November 2015:     Bei der Ehrung um verdiente und langjährige Mitglieder des Roten Kreuzes am 29. Oktober, wurde in Eschau dieses Jahr auch unser 1. Bürgermeister, Manfred Schüßler der Gemeinde Hausen geehrt. Durch den Vorsitzenden des Kreisverbandes Miltenberg-Obernburg, Dr. Thomas Rothaug wurde Manfred Schüßler die Ehrenplakette in Silber überreicht. Wir, die Helfer-vor-Ort Hausen möchten hier noch einmal unseren Dank für die vielseitige Unterstützung durch den Bürgermeister, aber auch insgesamt durch die breite Zustimmung der Gemeinde Hausen weitergeben.

Den Bericht und Bilder dieses Abends findet ihr HIER


Ein Helfer vor Ort


11. November 2015:     Nicht jeder Helfer vor Ort ist auch beim Roten Kreuz. Heute am 11. November Gedenken wir einem Menschen, noch lange bevor humanitäre Prinzipien und Werte Teile einer friedliebenden Gesellschaft wurden.
In der späten Antike, noch vor dem "finsteren" Mittelalter, als in fast ganz Europa das Römische Reich herrschte, wurde am 11. November 316 Martin von Tours in der römischen Provinz "Pannonia prima" (heute Ungarn) geboren. Zu jener Zeit wurden Menschen noch unterteilt in Adel, Patrizier und Plebejer (das einfache Volk mit wenig Rechte). Helfen, war zu jener Zeit ein fremdes Wort.
Auch heute, knapp 1700 Jahre später gibt es obdachlose Menschen, Menschen auf der Flucht, Hungerleidende, Menschen die in Armut leben und Hilfe brauchen. Und wie selbstverständlich gehen wir an Ihnen vorbei und haben uns an den Bettler auf den Knien vor dem Einkaufsladen gewöhnt. Das folgende Lied, das die Tage überall auf den Straßen zu hören gibt, beschreibt die Tat des Heiligen Martin, aus einer "finsteren" Zeit:

Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind,
sein Ross, das trug ihn fort geschwind.
Sankt Martin ritt mit leichtem Mut,
sein Mantel deckt ihn warm und gut.

Im Schnee, da saß ein armer Mann,
hat Kleider nicht, hat Lumpen an:
„Oh helft mir doch in meiner Not,
sonst ist der bittre Frost mein Tod!“


Sankt Martin zieht die Zügel an,
sein Ross steht still beim braven Mann.
Sankt Martin mit dem Schwerte teilt
den warmen Mantel unverweilt.

Sankt Martin gibt den halben still,
der Bettler rasch ihm danken will.
Sankt Martin aber ritt in Eil
hinweg mit seinem Mantelteil.

Sankt Martin legt sich müd zur Ruh,
da tritt im Traum der Herr hinzu.
Er trägt des Mantels Stück als Kleid,
sein Antlitz strahlet Lieblichkeit.
(Urheber vom Lied: Unbekannt)


Ein kleiner Kurzfilm - Was bedeutet HvO?



Zur Verfügung gestellt von www.drk-reihen.de



Ausbildungsabend


05. November 2015:     Das Thema beim monatlichen Schulungsabend in Leidersbach war am Mittwochabend das "Ivena System".
Referent Thorsten brachte den Anwesenden HvO-Mitgliedern den Patientenzuweisungscode und die Rückmeldeindikation bei. Dabei handelt es sich um eine Schlüsselzahl zur Rettungsdienst-Disposition mit den Kliniken.
Durch diese technologische Übermittlung vom Krankheitsbild des Patienten an das Krankenhaus, sind diese schnell in der Lage auf den eintreffenden Patienten zu reagieren und entsprechende Räumlichkeiten zu schaffen.

Der Schulungsabend war der letzte im Jahr 2015. Der Dezember steht traditionell der Weihnachtsfeier zur Verfügung.
Die HvO-Hausen bedanken sich für das lehrreiche Jahr und der guten Zusammenarbeit mit den Gruppen aus Leidersbach, Soden und Sulzbach.


Das ABC..


08. Oktober 2015:     ABCDE - nicht das Alphabet, sondern die einfache Abkürzung für standardisierte diagnostische und therapeutische Handlungsabläufe im Einsatz.
Das war am Mittwochabend das Ausbildungsthema in Leidersbach, bei dem die HvO-Hausen, HvO-Soden und HvO-Leidersbach teilnahmen. Referent war der erfahrene Rettungsassistent Frank Endres. Das ABCDE-Schema soll durch das standardisierte Verfahren, es den Rettungskräften erleichtern, die bedrohlichsten Verletzungen und Störungen der Vitalfunktionen am Patienten schnell zu erfassen und zu behandeln. Gleichzeitig erleichtert es die Zusammenarbeit mit Rettungskräften die neu dazukommen.

Wir bedanken uns für den informativen und interessanten Lehrgang bei Frank Endres.

Nächster Ausbildungstermin in Leidersbach ist am 04.11.2015 - 20 Uhr



Keep on Running


27. September 2015:     Churfrankenlauf 2015

"Keep on running - running up to the sky
Just hold on - hold on the force in your eyes
There’s no limit, limit that you can’t reach
You have to running on the edge"

(- Songtext: Toba - 4 Trails)

Auch 2015 haben sich wieder einige (Lauf-)Verrückte gefunden, welche die Wahnsinnsstrecke von 66,6km liefen. Von Miltenberg nach Sulzbach. Über 1860 Höhenmeter. Manche per Staffel Etappenweise, ganz Mutige die komplette Strecke.
Mitglieder der HvO-Hausen waren mit anderen Bereitschaften des Roten Kreuzes Teil der Streckenabsicherung vor Ort. Wie in jedem Sport können Verletzungen auftreten, die es dann zu behandeln gilt. Empfehlen können wir es trotzdem: Es stärkt unter anderem den Herzmuskel und das Immunsystem, senkt Blutdruck und Cholesterinspiegel, reduziert das Risiko eines Herzinfarkts und Schlaganfalls, verbessert die Blutzirkulation und unser Gehirn schüttet dabei sogar Endorphine aus. Hormone die glücklich machen.

Wer sich selbst mal in diesem Ausdauersport probieren möchte kann sich gerne bei uns melden. Wir vermitteln Dich gerne weiter. Lauftreffs und -veranstaltungen gibt es in vielen Gemeinden des Landkreis Miltenberg.

Bilder vom Sanitätsdienst.


Dorffest und Verkehrsunfall in Hausen


06. September 2015:     Beim alljährlichen Dorffest in Hausen ereignete sich dieses Jahr ein schwerer Verkehrsunfall. Die betroffene Person war im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Unfallauto rausgeschnitten werden..

.. Dieses Szenario war Teil einer Live-Vorführung auf dem Dorffest, gespielt von der Feuerwehr Kleinwallstadt in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Hausen und der HVO-Hausen Gruppe. Die Besucher des Dorffestes konnten sich so mal eindrucksvoll ein Bild machen, wie so ein Verkehrunsfall aus nächster Nähe aussieht und welche Maßnahmen Feuerwehr und Rettungskräfte einleiten.
Begleitet wurde dieses Schauspiel mit Erklärungen und Hinweisen vom 1. Kommandanten der Feuerwehr Walter Rode.

Bilder von der Übung in der -> Bilder Galerie.




Klein, gemein,...Nützlich!


29. August 2015:     Wer momentan draußen ist und ein Eis isst, kommt nicht um sie herum: Wespen und ihre Verwandten!
Während manche sich möglichst ruhig verhalten, wedeln andere wild um sich. Die Panik vor einem Stich lässt manchmal den sonst ruhigsten Menschen zu ungewohnten Reaktionen treiben. Doch bei aller Abneigung sollte nicht vergessen werden, dass auch Wespen nützliche Wesen sind: Wie Bienen und Hummeln, bestäuben sie Blumen und tragen zu einer reichen Obsternte bei. Zudem vertilgen sie eine Menge anderer Insekten, die dem Menschen sehr lästig sind.

Doch wie verhalte ich mich richtig? Am besten offene Getränke und Speisen abdecken. Benutze wenn vorhanden Strohhälme und besonders bei Kindern hinschauen, was diese in den Mund nehmen!
Sollte dennoch ein Insekt in den Mund-Rachenraum eindringen und zustechen ist schnelle Erste Hilfe von Nöten: Wählen sie die 112, gebe dem Betroffenem Speiseeis oder Eiswürfel zu lutschen (sofern die Person schlucken kann). Kühle den Hals mit kalten Umschlägen oder in Tuch eingeschlagene Eisbeutel. Beruhige und betreue bis zum eintreffen des Rettungsdienstes die betroffene Person. Und vor allem, selbst Ruhe bewahren.


Kleider machen Leute


04. Juli 2015:     Haben Sie es schon gemerkt?
In Hausen stehen zwei Altkleidercontainer des Bayerischen Roten Kreuzes. Durch die zahlreichen Kleiderspenden im ersten Halbjahr 2015 konnte der HvO-Hausen einen Erlös von rund 500 Euro einnehmen. Wir sagen Danke!

Was soll eingeworfen werden? Kleidung, Decken, Badtextillien, Bettwäsche, Taschen und paarweise gebündelte Schuhe. Bei größeren Mengen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Was passiert mit Ihrer Kleidung? Sie werden sortiert und kommen dann in die Kleiderläden des BRK für bedürftige Menschen, teilweise in Katastrophenschutzlager bei Großschadensereignissen wie z.b. Hochwasser und der Rest wird verkauft (41% Europa, 19% Asien, 37% Afrika, 3% Sonstige) und der Erlös kommmt dem BRK vor Ort zu Gute.

Was machen wir mit dem erwirtschafteten Gewinn? Er wird zu 100% zur Beschaffung und Wartung von medizinischen Geräten und einsatztaktischen Mitteln verwendet.

Mit Ihrer Kleiderspende helfen Sie also damit dem Standort Hausen in der basismedizinischen Versorgung!


Main Echo: Kleines Wunder am Waldrand


29. Juni 2015:     Main-Echo:

"Herzinfarkt beim Spazierengehen Seit vergangenem Jahr kann Werner Schüssler zwei Geburtstage feiern. Zusätzlich zu seinem eigentlichen am 13. August noch den 15. Dezember. An jenem Wintertag war der Leidersbacher mit Stammtischkollegen spazieren. Ziel: ein Lokal in Hausen. Aus heiterem Himmel kam der Herzinfarkt bei einer Rast..."
-> Lesen Sie weiter - eine wahre Begebenheit aus dem Alltag der HvO - im Fokus unser Sanitäter Jens Roth!






Zur Startseite
   
Ältere Nachrichten
Einsatzstatistik:


News 2017
August (2)
Juli (0)
Juni (0)
Mai (0)
April (0)
März (0)
Februar (0)
Januar (1)


News 2016
Januar (3)
Februar (0)
März (2)
April (1)
Mai (0)
Juni (2)
Juli (1)
August (1)
September (1)
Oktober (0)
November (0)
Dezember (1)


News 2015
Januar (3)
Feburar (1)
März (3)
April (1)
Mai (2)
Juni (4)
Juli (1)
August (1)
September (2)
Oktober (1)
November (4)
Dezember (1)









      www.hvo-hausen.de seit Januar 2015 | Domains: www.hvo-hausen.de | Impressum: Manuel Haas, Hauptstraße 72, 63840 Hausen, manu (at) hvo-hausen.de